Nicht ohne uns!

Über uns

Ohne mich.

„So kann das nicht weitergehen.“ Hermann Tichy wollte alles anders machen. Es musste doch möglich sein, die gesunden Eigenschaften und den natürlichen Geschmack des Fleisches zu erhalten. Frei von Nitritpökelsalz, frei von künstlichen Konservierungsstoffen und frei von chemischen Aromastoffen. Also tüftelte er los und erntete für seine jahrelange Mühen schlussendlich … jede Menge Gegenwind.

Ohne uns.

Gute Ideen erkennt man am Widerstand. „Das kann man doch nicht machen! Das hamma noch nie so g’macht! Da könnt’ ja jeder kommen!“ Doch die Natur findet immer einen Weg. Labortests und Blindverkostungen gaben Hermann Tichy Recht. Bei der hohen Qualität seiner naturveredelten Spezialitäten blieb den Kritikern der volle Mund offen.

Frei von Kompromissen.

Die Antwort auf eine Epoche der Intransparenz an Inhaltsstoffen, der Zunahme von Unverträglichkeiten und Schadstoffen in Lebensmitteln liegt darin, sich wieder aufs Wesentliche zu besinnen: auf die Natur. Und zwar nur auf die Natur. Frei von allem anderen.

Frei von schlechtem Gewissen.

Wenn man wirklich ist, was man isst, dann muss viel mehr Verantwortung, Nachhaltigkeit und Bewusstsein auf die Teller. Wir brauchen ja nur einen Blick auf unsere Mitmenschen zu werfen, um zu sehen, dass „weniger“ wirklich „mehr“ zu sein scheint. Dann kann „frei“ also eigentlich nur „das Beste“ sein. Für uns ist es das.

Freilich ohne Zögern.

Wir mussten nicht lange überlegen, um uns hinter die wundervolle Philosophie des Fleischrebellen zu stellen und sind sehr stolz, Hermann Tichys Delikatessen anbieten zu dürfen.

Frei der großen Worte.

Danke Hermann. Schön, dass wir uns gefunden haben.

Yong-Beom Kang und Markus Henrich,

(die glücklichen Betreiber von Freifleisch.at)